www.krausberg-dernau.de
www.krausberg-dernau.de

Historie

­

Geschichte des Eifelverein Dernau­

Vergan­genheit - Gegenwart - Zukunft


Der Eifelverein

Die Entstehung des Eifelvereins ist eng verbunden mit der Wirtschaftsgeschichte der Eifel im 19. Jahrhundert.
"Preußisches Sibirien", Niedergang der Eisenindustrie, rückständige Landwirtschaft, Armut und Abwanderung waren die Kennzeichen der damaligen Situation in der Eifel.
Beherzte Männer wie der Trierer Lehrer Adolf Dronke wollten diese Not lindern und gründeten hierfür einen "Eifelverein".

Vollständigen Artikel anzeigen...

90 Jahre Eifelverein Dernau

Die Gründung des Eifelvereins Dernau im Jahre 1926 hatte zwei Hintergründe.
Zum einen erwachte auch in der ländlichen Bevölkerung unseres Tales mit dem Aufkommen des Fremdenverkehres das Bedürfnis, die eigene Heimat und ihre Schönheit durch Wandern kennenzulernen und zu erleben.
Zum anderen wollte von Anfang an der Verein einen Beitrag zur Erschließung der Landschaft für den Fremdenverkehr leisten.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Der Krausbergturm

Das Wahrzeichen des Ortes und des Vereines, der Krausbergturm, wurde noch im Oktober 1944 als sogenannter strategischer Punkt gesprengt.
Der erste Versuch den Turm wiederaufzubauen unternahm bereits 1950 der Theaterverein Eintracht. Den finanziellen Grundstock, der für damalige Verhältnisse hohe Betrag von 582,00 DM, legten sie aus dem Erlös aus der Aufführung des Stückes "Im Weissen Rössel".
Trotz aller Bemühungen mussten die Arbeiten bei einer Höhe von sechs Metern eingestellt werden. Der unvollendete Turm erhielt im Dorf den Namen der Stomp. Am 18.11.1964 traf sich eine Gruppe um Dr. Karl Näkel im Weinhaus Bertram, um den Eifelverein wiederzubeleben.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Krausberghütte

Bereits 1928 wurde die erste Schutzhütte in Eigenleistung aufgebaut und eingeweiht. Und im Jahr 1967 wurde die Erweiterung der Hütte um einen Stammtisch, eine Küche, sanitäre Einrichtungen, sowie Vorratsräume vorgenommen.
Ein Ausruhen gab es für den Verein gleichwohl nicht. Im Winter 1974/1975 entstand die zweite Erweiterung der Hütte, das Rondell.
Damit entstand aus einer bescheidenen Wanderhütte eine gepflegte Gaststätte.
Doch der Ausbau der Hütte war damit längst noch nicht beendet.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Die Vorständes des Vereins

Nahezu 25 Jahre hat Dr. Karl Näkel durch seine souveräne Führung des Vereins den Vorstand und die Mitglieder immer wieder neu angespornt. Ihm zur Seite stand bis zu seinem leider allzu frühen Tod Alfred Paetz, der Dürener Alfred.
Die unerschöpfliche Kraft seiner Ideen und Arbeit widmete über viele Jahre Hermann-Josef Schmitz, der Stuck, dem Verein.
Es gibt keinen Platz auf dem Krausberg, der nicht seine Handschrift trägt. Ihnen zur Seite standen zahlreiche Frauen und Männer, die sich Jahr für Jahr den Zielen und Aufgaben des Vereins mit Tatkraft und großer Begeisterung widmeten und auch heute noch widmen.
Im Jahr 1987 wechselte der erste Vorsitz von Dr. Karl Näkel an Albert Reimer, der den Verein bis ins Frühjahr 2001 führte.
Im seinem Jubiläumsjahr (75 Jahre Eifeleverein Dernau) gelang unter Wahrung der Kontinuität seiner Zielsetzung der Wechsel in eine neue Generation unter Führung von Mariegret Bauer. Bis zum Jahr 2013 hatte Hans Bertram die Verantwortung über den Gesamtverein und seit 2013 führt nun Franz-Josef Bertram den Verein an und mit seinen 460 Mitgliedern ist der Eifelverein, neben dem Sportverein, der zweitgrößte Ortsverein in Dernau.
Vollständigen Artikel anzeigen...


Krausberghütte

Bewirtung:
Sonn- und Feiertags 9.00 - 18.00 Uhr
außer am letzten Septemberwochenende
und zwischen Weihnachten und Neujahr

Telefon: 0 26 43 - 26 49

Hüttenvermietung:
Manfred Großgarten
Telefon 0 26 43 -76 14 oder
0178 - 730 75 29


News auf facebook